Exterritorial Leben – Reinhard Kräuter

(5 Kundenrezensionen)

23.77

Exterritorial Leben – Reinhard Kräuter

1 Auflage Dezember 2019

168 Seiten

11 Kunstwerke in s/w.

ISBN 978-3-903007-01-7

EUR 23.77
inkl 5% MwSt (Österreich)
zzgl. Versandkosten

 

Artikelnummer: A11002 Kategorien: , ,

Beschreibung

Dieser Band enthält Nachrichten, Warnungen und Wegbeschreibungen für das 3. Jahr-tausend. Die exzentrischen Werke funkeln zart und wild als Gedichte, Balladen, Minidramen und Magische Bewusstseinsanker im glitzernden Universum.

In der Dichte der Arbeiten tritt überall die Würde und Lebendigkeit des Menschen zart und wandelnd hervor.

Das Buch soll den Leser zum eigenständigen Beobachten der Realität anregen und ihn abseits der Mainstream-Wege führen, fern der Suchmaschinen-Kultur. Es ist eine Zukunftsmusik in das dritte Jahrtausend.

Eine kleine Hörprobe:

5 Bewertungen für Exterritorial Leben – Reinhard Kräuter

  1. Margarete Frank

    Tatsächlich ist es einfacher zu sagen, was dieses Buch nicht ist, denn zu beschreiben was es ist. Es ist kein Ratgeber, Sie finden hier keine Ratschläge wie Sie Ihr Leben gestalten sollen. Dieses Buch ist vielmehr ein Kunstwerk, das staunen lässt, irritiert, inspiriert und Punkte im eigenen Inneren berührt, die bisher keine eigenen Sprache gefunden haben.
    Wir leben in einer Welt, in der alles erklärt und ausformuliert scheint. Mit der Übernahme und Anerkennung dieser Formulierungen und Erklärungen übernehmen wir allzu oft kritiklos eine allgemein als gültig anerkannte Realität, die unser Leben einschränkt und die eigene Stimme verstummen lässt.
    Der Dichter, Künstler und Theatermacher Reinhard Kräuter ist ein Alchemist der Sprache, in der er Worte an jenen Platz setzt, die der Essenz dessen, was sie transportieren, nicht nur Ausdruck verleiht sondern damit Neues erschafft. Die Gedichte, Balladen, Minidramen und Sprachkompositionen in diesem Buch wirken wie Momentaufnahmen – Bilder, Gefühle, Standpunkte und Reflexionen als Abbild unseres (Er)Lebens und der Suche nach Lebendigkeit.
    Die Texte und Skizzen in diesem Buch öffnen den Geist, indem sie aus Mustern ausbrechen und verschiedene Perspektiven einnehmen. Manchmal irritieren sie auch, so dass sich der Intellekt ausklinkt und damit eine Ebene freigibt, die über bzw. unter unserer ausformulierten, erklärten und unverrückbaren Realität steht. Dann geht es weniger um ein Verstehen, sondern um ein Zulassen; denn wenn diese Ebene erwacht, können wir eingeschränkte Perspektiven verlassen und zum Schöpfer unserer Wirklichkeit werden.

  2. Carmen Rocio Peña de Klein

    Die Lektüre von Reinhard Kräuter hat wahre Spuren hinterlassen
    in einer universellen, tiefgründigen Sprache;
    sie ließ mich in Farben und uralten Melodien denken,
    welche die Flamme im Inneren erwecken …
    es war wie ein Sich-Anlehnen an eine liebenswürdige Schulter
    um die Welt leichter zu ertragen.

  3. Gerlinde Simitis

    Ich liebe und fröne der Schriftkultur. Umso mehr, weil Cicero bereits 45 v.Ch. meinte: „Die Pflege des Geistes ist die Philosophie“. Reinhard Kräuter‘ s Worte in sich aufzunehmen ist etwas unglaublich Wohltuendes. Ich betrachte dieses Werk als kleines Lehrbuch der Weltwahrnehmung. Schön, was Reinhard Kräuter alles sieht und betrachtet und in Worten flechtet. Ich komme aus dem Staunen nicht heraus, geistreich, pointiert. Eine zauberhafte Sprache mit einem zarten Tonfall und scharfsinnigen Reflexionen. Ein sprachlich überwältigendes Werk mit erhellendem Blick. Jede Lesereise bedeutet für mich Inspiration, ein inspirierendes Lesebuch über die Menge der kleinen Dinge mit einem wunderbaren Poeten, dessen Botschaften direkt ins Herz treffen.
    Was sich heute ereignet, war gestern noch Zukunftsmusik …wir sollten aus der Zukunft lernen, sofern wir eine haben wollen! In diesem Sinne ist das Werk von Reinhard Kräuter eine Zukunftsmusik der allerfeinsten Sorte, die er am eigenen Beispiel vorlebt.

  4. Mario Simitis, Künstler und Geschäftsmann

    Neue Spielregeln sind aufgestellt, neue Gesetze und Empfehlungen niedergeschrieben. Uneins wird das Leben in einen anderen Raum getragen; die Sprache, die territoriale Wort- und Satzfindung explodiert und zerfällt in die Irrelevanz . Milch, Kind, Leib, Mutter, Berg, die Welt – mitgeschöpflich, sturzbachgleich.

    „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“
    L .Wittgenstein, Logisch-philosophische Abhandlung

    Die bekannte Welt ist nun Ex. Im Gedichtband von Rainer Kräuter wird unser Dasein bis ins kleinste Detail aufgegriffen, scharf analysiert und in feinfühlig-poetischer Weise neu aufgesetzt. Alles was heute sprachlich, rechtlich und gesellschaftlich nicht erlaubt ist, erscheint im exterritorialen Leben logisch und syntaktisch korrekt.

  5. Briant Rokyta, Maler, Bildhauer und Kunsttherapeut

    Beim Lesen von Reinhard Kräuters Buch „Exterritorial Leben“ kann es durchaus geschehen, dass sie unerwartet auf sich selbst und ihre innersten Wirklichkeiten treffen oder auf die Wahrheit, welche – verkleidet als Sperling – vor ihren Füssen Brotkrumen pickt.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.